Unsere Partnerschule

Škola Masarykova
in Ostrov/Tschechien

Ostrov, eine malerische Kleinstadt im nord-westlichen Böhmen (Tschechien) liegt am Südrand des Erzgebirges, etwa 12 km nord-östlich von der Stadt Karlsbad (Karlovivary) und 15 km südlich von der deutsch-tschechischen Grenze. Die Stadt hat ca. 16.000 Einwohner und ist die zweitgrößte Stadt in der Region um Karlsbad. Sie zählt zu den ältesten Städten in der Gegend.

Die Schule

Die Schule ist einen sogenannte Grundschule, die von Klasse 1 bis Klasse 9 geht. Die Škola Masarykova hat eine lange Tradition, denn sie wurde schon im Jahr 1926 gegründet.

DSC08151_panorama_3_web

Es gibt in der Stadt Ostrov 4 Grundschulen, ein Gymnasium und eine Fachschule.

Die Škola Masarykova hat 18 Klassen in 9 Jahrgangsstufen. Sie wird von ca. 460 Schülerinnen und Schülern im Alter von 6 bis 15 Jahren besucht. Davon sind ca. 220 Schülerinnen und Schüler in der Unterstufe (Kl. 1 – 4) und ca. 240 in der Oberstufe (Kl. 5 – 9). In der Schule arbeiten 32 Pädagogen und 20 Verwaltungskräfte. Die Schule ist eine Ganztagsschule.

Zur Schule gehören 1 Kantine für die Mittagsverpflegung, 2 Sporthallen, ein 17 m-Schwimmbecken, Fußballstadion und Sportplatz für Leichtathletik und Ballsportarten.

Der Schwerpunkt der Schule liegt in der Sportförderung im Fußball und Volleyball. Deshalb gibt es ab Klasse 6 pro Jahrgang eine sog. Sportklasse, die 2 Wochenstunden mehr auf dem Stundenplan hat, um in der Zeit gezielt zu trainieren.

Die Schülerinnen und Schüler lernen ab dem 4. Schuljahr entweder Deutsch oder Englisch, Die gewählte Fremdsprache behalten sie bis zum Ende der Klasse 9.