29 Sep

2. Mobilitätstag der Wiedau-Schule Bothel

 Vielfältige Aktionen und Attraktionen begeistern

Die Frage, ob Schülerinnen und Schüler aktiv in die Verkehrserziehung einbezogen werden sollten, stellte sich nach dem Erfolg des ersten Mobilitätstags der Wiedau-Schule Bothel nicht mehr. Wie schon 2013 gelang es dem zuständigen Fachkollegen André Pohl erneut, verschiedene externer Experten in die Schule zu holen, die – unterstützt von Schülerinnen und Schülern des 10. Jahrgangs – attraktive Mitmach-Angebote an diversen Stationen präsentierten.

So führte der ADAC mit seinem Angebot „Achtung Auto“ auf der extra für diese Zwecke gesperrten Schulstraße Bremswegübungen durch, bei denen u. a. geschätzt werden musste, wo das Fahrzeug zum Stehen käme. Auf reges Interesse stieß auch das Angebot der Fahrschule Vesper, denn hier konnten schon mal Führerscheinfragen beantwortet werden. Der dazugehörige Seh- und Hörtest wurde von Mitarbeitern der Firma Frisch durchgeführt. Die Rotenburger Werke waren mit einer Fahrradreparaturwerkstatt dabei, die Codierung von Fahrrädern übernahm die Verkehrswacht. Außerdem konnten sich die Schülerinnen und Schüler über Erste-Hilfe-Maßnahmen (angeboten vom DRK) informieren sowie ihr Geschick und ihre Reaktionsfähigkeit in der Bewältigung verschiedenen Parcours, u. a. betreut von der Rotenburger Polizei, beweisen. Neu war in diesem Jahr ein Angebot von Werder Bremen, das insbesondere von den jüngeren Jahrgängen begeistert aufgenommen wurde: Eine Trainingseinheit mit einem Mitarbeiter der Abteilung Jugend und Integration. Für die höheren Jahrgänge erwies sich der extra auf dem Schulhof aufgebaute Megakicker – gesponsert von der Sparkasse Scheeßel sowie dem Förderverein der Schule – als besonderer Magnet.

Daneben hatten sich aber auch die schulischen Fachbereiche ins Zeug gelegt. So gab es die Möglichkeit, sich in der Turnhalle sportlich zu betätigen, die eigene Reaktionszeit zu testen, verschiedene Rätsel rund um das Thema Mobilität zu lösen, ein Geografie-Quiz zu spielen oder American Football in Theorie und Praxis kennenzulernen. Auch für das leibliche Wohl war dank einer Grillstation und einer Waffelbäckerei sowie und einem Getränkestand, der vom Förderverein betreut wurde, gesorgt.

Die Schülerinnen und Schüler waren wieder so begeistert dabei, dass dem Mobilitätstag 2017 nichts mehr im Wege steht.

$RP193QG $R0H5U1B

03 Sep

Die 10bR zu Gast im Bundestag

Am 2. Juli 2015 besuchte die 10bR der Wiedau-Schule im Rahmen ihrer Abschlussfahrt den Bundestag. Nachdem die Schüler und Schülerinnen von der Zuschauertribüne aus an einer Plenarsitzung teilgenommen hatten, ging es auf die Kuppel des Reichtages. Anschließend richteten sie ihre Fragen an den SPD-Bundestagsabgeordneten Lars Klingbeil, die dieser umfassend und persönlich beantwortete. Unseren Besuch kommentierte Herr Klingbeil auf seiner Facebook-Seite folgendermaßen:

„Die 10bR der Wiedau-Schule aus Bothel hat mich heute im Bundestag besucht. Vielen Dank für das gute Gespräch und die vielen Fragen (trotz der Hitze)!“

Ein schmackhaftes Essen im Paul-Löbe-Haus rundete die Bundestagsbesichtigung ab.

11694744_10153005585021094_2628048326810879282_n