01 Nov

Teilnahme am Schülerfriedenspreis 2018 in Niedersachsen

In diesem Jahr haben sich die Schülerinnen und Schüler der Wiedau-Schule Oberschule Bothel ein weiteres Mal sozial engagiert. Sie haben gemeinsam einen Beitrag zum Schülerfriedenspreis 2018 entwickelt und eingereicht. Unter der Leitung von Claudia Ahmetaj und mit besonderer Unterstützung der Klassen 9bR, 7.1 und 10aH wurde ein Kurzfilm realisiert (Moderation: Jonas Paetzold; Kamera & Schnitt: Paul Ambrosio).

Das Thema des Filmbeitrages lautet „Diskriminierung“. Mit dem Hashtag „#wirgegendiskriminierung“ rufen die Schülerinnen und Schüler zu einer weltoffenen und toleranten Einstellung gegenüber Allem & Jedem auf und bieten dabei auch die Möglichkeit an, eigene Erfahrungen und Erlebnisse in diesem Zusammenhang in den sozialen Netzwerken mitzuteilen und zu diskutieren.

Der Filmbeitrag greift insbesondere die Bereiche „Rassismus“, „Sexismus“ und „Homophobie“ auf und setzt sich kritisch mit ihnen auseinander. In Form von Rollenspielen wird zum einen (ein leider immer noch auftretendes) diskriminierendes Verhalten gezeigt, zum anderen eine wünschenswert positive Darstellung – immer aus dem Alltag der Schülerinnen und Schüler.

Den Abschluss bildet das Peace-Zeichen am Ende des Filmbeitrages, welches noch einmal eindrücklich die gemeinsame Haltung der Wiedau-Schule Oberschule Bothel in Bezug auf Diskriminierung unterstreicht:

#WIRGEGENDISKRIMINIERUNG

10 Sep

Bonjour Strasbourg

Vom 21. bis 24. August 2018 fuhr unser Wahlpflichtkurs Französisch der Klassen 10R, begleitet von den Lehrkräften Gabriele Wegener und Klaus-Dieter Drosdziok,  nach Straßburg.

Nach 6-stündiger Bahnfahrt erreichten wir Straßburg am Nachmittag. Untergebracht waren wir im Hotel Ciarus, ca. 10 Minuten zu Fuß vom Stadtzentrum entfernt.

Am Abend fuhren wir mit einem Schiff auf der Ill.

Bei einer Stadtführung erfuhren wir viel Interessantes über Straßburg, die „jüngste“ Stadt Frankreichs (aufgrund der vielen Studenten), und besichtigten u.a. den malerischen Stadtteil „Petite France“.

Schnell fanden wir uns in der Stadt zurecht und konnten sie auf eigene Faust erkunden und dabei unsere Französischkenntnisse anwenden.

Sehr eindrucksvoll war der Besuch des Europaparlaments. Hier bekamen wir  Einblick in die Arbeit des Europaparlaments und durften Probesitzen im größten Plenarsaal Europas, der 751 Abgeordneten Platz bietet. Ein beeindruckendes Gebäude – innen wie außen.

Danach ging es mit dem Bus zur Passarelle: Bei 33 Grad erfrischten wir uns mit einem Eis und gingen über die Brücke „mal schnell“ nach Deutschland.

Auch die Kathedrale Notre Dame bestiegen wir: 322 Stufen auf- und auch wieder abwärts. Zum Mittagessen aßen wir „Flammküchle“ in einem Restaurant.

Am letzten Abend gab es an der Kathedrale eine Lasershow. Ein stimmungsvoller Abschluss einer sehr gelungenen, erlebnisreichen Fahrt!

Viel zu schnell verging die Zeit und am Freitag hieß es Abschied nehmen. Nach einer kleinen Stärkung mit einem Stück „Kougelhopf“ fuhren wir mit TGV, ICE und ME nach Hause.

 

16 Apr

Die Wiedau-Schule läuft für ein gemeinsames Ziel

Spendenlauf

am 17. Mai 2018 (9.00 Uhr – 12.30 Uhr)

Was? Die Wiedau-Schule veranstaltet einen Spendenlauf, bei dem alle für ein gemeinsames Ziel laufen: Unterstützung der Kinderhilfe Kenia e.V.
Warum? Die Kinderhilfe Kenia e.V. besteht schon seit 1994 und ist als gemeinnütziger Verein anerkannt.
Der Verein verfolgt im Sinne der Völkerverständigung in erster Linie die Förderung der Jugendpflege und Jugendfürsorge sowie die Unterstützung notleidender Kinder in Kenia. Besondere Aufmerksamkeit richtet er bei seinem Engagement auf Waisenkinder in Kenia, die ohne Hilfe und Unterstützung dem Gesetz der Straße ausgesetzt sind und dies oftmals nicht überleben. Die Wiedau-Schule möchte diesen notleidenden kenianischen Kindern helfen.
Wie? Bei einem Spendenlauf versuchen alle, möglichst viele Runden zu laufen. Vorher sucht jede Läuferin und jeder Läufer „Sponsoren“ und vereinbart mit ihnen einen bestimmten Betrag pro 400-Runde (das motiviert am meisten) oder einen festen Betrag als Spende. Als Sponsoren kommen die Familien, Bekannte, Ge­schäfte und Firmen in Frage.

Wie viel schließlich zusammenkommt, hängt von den Sponsoren und den Läufern ab.

Und dann? Die Schülerinnen und Schüler sammeln das Geld ein (oder bitten um Überweisung) und geben es an die Laufleitung weiter. Diese zahlt es auf das Laufkonto ein.

Als Nachweis für die Lauf­leistung dient die Laufkarte.

Wer? Bei Fragen oder wenn Sie bei der Organisation mithelfen wollen, wenden Sie sich bitte an die Wiedau-Schule, Tel.: 04266-9831570 (Ansprechpartnerin M. Schubert).

 

15 Jan

Prosit Neujahr – Wiedau-Schülerinnen und -Schüler besuchen das Neujahrskonzert 2018 der Bremer Philharmoniker

Wieder einmal machten sich Schülerinnen und Schülerinnen der Klassen 6 – 8 der Wiedau-Schule auf den Weg nach Bremen, um das Neujahrskonzert der Bremer Philharmoniker in der Glocke zu erleben. Es stand diesmal im Zeichen amerikanischer Komponisten (Copland, Williams, Rodgers und Bernstein) und des Broadways. Besonders beeindruckte der  Saxophonist  Ashu mit seiner Virtuosität und charismatischen Bühnenpräsenz. Erst nach drei Zugaben „entließen“ die begeisterten Konzertbesucher das Orchester und seinen Dirigenten.

Fazit: Ein unvergesslicher Konzertbesuch mit einem fantastischen, gut aufgelegten  Orchester und toller Musik.